Renovieren

Wie lange braucht Farbe zum Trocknen? Ein wichtiger Leitfaden für Trocknungszeiten

Wenn Sie ein Farbprojekt anstehen, fragen Sie sich, wie lange die Farbe zum Trocknen braucht. Es ist wichtig, dass Sie die Trocknungszeiten der verschiedenen Farben kennen, die Sie für das Projekt verwenden werden, damit Sie vorausplanen können. Dies wird dazu beitragen, die Arbeit schneller zu erledigen, sodass Sie nicht länger unten schlafen oder so wenig wie möglich warten müssen, bevor Sie die Lounge wieder besetzen können.

Wenn Sie eine Wand streichen, verwenden Sie höchstwahrscheinlich eine Emulsion, die in einer Stunde berührungstrocken und in ein paar Stunden überstreichbar ist. Während Ihre glänzende oder seidenmatte Farbe länger zum Trocknen braucht. Wenn Sie also die Trocknungszeiten der Farbe kennen, können Sie entscheiden, wo Sie beginnen und wann Sie fertig sein sollten.

Hier werfen wir einen genaueren Blick auf die Arten von Farben, die Sie bei einem typischen Anstrichprojekt verwenden, wie lange sie zum Trocknen brauchen und wie lange es dauert, bis Sie überstreichen können.

Wie lange braucht Farbe zum Trocknen: Wasserbasierte Farben

Dies hängt stark davon ab, welche Art von Farbe verwendet wird, aber im Allgemeinen trocknen Farben auf Wasserbasis schneller als Farben auf Ölbasis.

Farben auf Wasserbasis gibt es in einer Vielzahl von Erscheinungsformen und decken typischerweise die Palette von Farben ab, die Sie bei der Heimdekoration verwenden werden. Dazu gehört Emulsion, die typischerweise zum Streichen einer Decke oder Wand verwendet wird.

Hier listen wir die Farben und ihre typischen Trocknungszeiten auf:

Emulsionsfarbe

Staubtrocken: 1-2 Stunden | Überstreichbar: 2-4 Stunden

Glänzende, halbglänzende Farbe

Staubtrocken: 2+ Stunden | Überstreichen: 6+ Stunden

Satinierte Farbe

Staubtrocken: 2+ Stunden | Überstreichen: 6+ Stunden

Auch interessant:  Löcher in Gipskartonplatten ausbessern: Ein Leitfaden zum Ausbessern von Wänden

Eierschale

Staubtrocken: 1-2 Stunden | Überstreichen: 6+ Stunden

Grundierung

Staubtrocken: 1-2 Stunden | Überstreichbar: 2+ Stunden

Kreidefarbe

Staubtrocken: 1 Stunde | Überstreichbar: 2 Stunden

Die Person saß auf einem Hocker in einem Raum, der mit Malwerkzeugen auf dem Boden gestrichen wurde

Farbe auf Wasserbasis trocknet viel schneller als Farbe auf Ölbasis, aber Farbe auf Ölbasis härtet viel schneller aus. (Bildnachweis: Getty Images)

Wie lange brauchen Ölfarben zum Trocknen?

Farben auf Ölbasis werden in der Regel für die Endbearbeitung von Verkleidungen verwendet und müssen in Bereichen verwendet werden, in denen eine strapazierfähigere Oberfläche erforderlich ist. Dazu gehören Glanz, Satin und Grundierung, die typischerweise zum Streichen von Sockelleisten, Fenstern und Türen verwendet werden. Übliche Trocknungszeiten sind:

Glänzende, halbglänzende Farbe

Staubtrocken: 6+ Stunden | Überstreichbar: 16+ Stunden

Satinierte Farbe

Staubtrocken: 6+ Stunden | Überstreichbar: 16+ Stunden

Wie lange dauert es, bis die Farbe vollständig getrocknet ist?

Alle Farben durchlaufen nach dem Auftragen die gleichen Phasen. Sie sind nass, bevor sie berührungstrocken und schließlich vollständig trocken sind, was auch als gepökelt bezeichnet wird.

Harte Trocknungs- und Überarbeitungszeiten sind anders als vollständig getrocknet – auch bekannt als vollständig ausgehärtet. Eine Kreidefarbe kann beispielsweise innerhalb einer Stunde grifftrocken und innerhalb von zwei Stunden überstreichbar sein, es kann jedoch bis zu drei Wochen dauern, bis sie vollständig trocken und ausgehärtet ist.

Eine Farbe auf Ölbasis – zu der auch die beste Glanzfarbe gehören kann – braucht im Vergleich zu einer Farbe auf Wasserbasis länger, um berührungstrocken und überstreichbar zu werden, ist aber in viel kürzerer Zeit, normalerweise drei bis sieben Tage, vollständig ausgehärtet.

Woran erkennt man, dass die Farbe trocken ist?

Das erste, was Sie tun sollten, ist, dass Sie die Herstellerrichtlinien auf der Dose oder dem Behälter lesen. Dadurch erhalten Sie die empfohlene Trockenzeit. Es wird Ihnen sagen, wann die Farbe berührungstrocken sein sollte und wann sie trocken genug für einen zweiten Anstrich, auch Recoat genannt, sein wird.

Überlegen Sie auch, ob Sie Sperrholz oder ähnliches streichen oder über zuvor gestrichenes Holz streichen. Auf blankem Holz sind die Trocknungszeiten in der Regel kürzer.

Aber die Richtlinien des Herstellers sind genau das – eine Richtlinie. Die Trocknungszeiten können je nach Bedingungen unterschiedlich sein, daher ist die einfache Lösung, einen Berührungstest durchzuführen. Warten Sie, bis die empfohlene Trockenzeit fast erreicht ist, suchen Sie sich einen abgelegenen Bereich aus und berühren Sie die Farbe leicht. Wenn es immer noch klebrig ist, lassen Sie es und versuchen Sie es 30-60 Minuten später erneut.

Wie kann ich Farbe schneller trocknen lassen?

Die Bedingungen in einem Raum oder Bereich können sich darauf auswirken, wie schnell Farbe trocknen kann. Öffnen Sie Türen und Fenster, um einen konstanten Luftstrom zu erzeugen. Wenn Sie einen Ventilator haben, verwenden Sie ihn; Dies hilft auch dabei, Farbdämpfe schneller loszuwerden.

Ein weiterer Tipp ist, darauf zu achten, eher dünne als dicke Schichten aufzutragen. Dies trägt nicht nur dazu bei, dass die Farbe schneller trocknet, sondern sorgt auch für ein stärkeres, strapazierfähiges Finish. Auch Öko-Farben mit einem sehr niedrigen VOC-Gehalt (flüchtige organische Verbindungen) neigen dazu, schneller zu trocknen.